Cowboyhut gehäkelt

Hallo ihr Lieben,

heute habe ich mal den Hut auf.
Meine Mutter bat mich, ihr eine Verpackung für ein Geldgeschenk zu basteln.
Die zu Beschenkende stehe auf Countrydance und ist auch in einer Tanzgruppe aktiv.

Ich habe wirklich eine Weile überlegt und im Netz gestöbert. Wir haben uns dafür entschieden das ich einen Cowboyhut häkele und an diesem irgendwie das Geld befestige.


Ich habe erst einmal ein Probemodell gemacht. Allerdings war er mir etwas zu schlabberig. 
Die Anleitung habe ich auf Ravelry gefunden. Sie ist eigentlich als Babyhut gedacht und wird mit Nadelstärke 5 gehäkelt.

Ich habe einfaches Baumwollgarn verwendet und mit Nadelstärke 2,5 gearbeitet. 
Um den Hut etwas stabiler zu machen habe ich ihn kräftig mit Sprühstärke eingesprüht und in Form gebracht. 


Den richtigen Hut habe ich dann in orange gemacht und den farbigen Rand habe ich weg gelassen. 
Dekoriert habe ich das ganze auf einem Frühstücksbrettchen mit ein paar Vögelchen und Marienkäfern. 

Der Hut wurde inzwischen verschenkt aber wir haben noch keine Rückmeldung. Es gaben zu viele Gäste gleichzeitig ihre Geschenke ab, so das das Geburtstagskind gar keine Zeit hatte alle zu begutachten.
Aber ich denke sie hat sich gefreut.


Das war´s für heute.

Tschüss, bis bald.

Eure Sandy


Verlinkt bei : Freebook Friday 

1 Kommentar:

  1. Hallo Sandy,

    das ist echt ein niedlicher Hut! Den Trick mit Sprühstärke merke ich mir, danke :)

    Lieber Gruß,
    Sonja

    AntwortenLöschen