Und noch eine Easy Bag

Hallo Ihr Lieben,


für das Geburtstagswichteln bei Ulrike durfte ich die liebe Svea von Tüdelband`s Nähsammelsurium bewichteln. Was gar nicht so einfach war. Ich habe etwas auf ihrem Blog gestöbert und am ende ihre To-Sew-Liste entdeckt und war gerettet. Dort stand die Easy Bag von Schnabelina. Also bin ich losgezogen und habe Stoff gekauft, natürlich viel zu viel.



 So das ich mir auch noch eine Easy Bag genäht habe.
Ich habe diese Tasche ja nun schon zum vierten mal genäht, ihr dürft sie hier und hier bewundern. Für mich habe ich dieses mal eine Zwischenwand eingenäht. Diese ist im Schnittmuster nicht vorgesehen und ich habe mir selbst etwas ausgedacht. Sie sollte auch noch ein paar Steckfächer haben allerdings sind mir diese etwas missglückt. 

Ich habe die Fächer auf die Trennwand genäht. Aber die Trennwand beim einnähen etwas nach unten versetzt, damit sie den Reißverschluss nicht stört. Wodurch die Steckfächer jetzt nur noch halb so tief sind. Den Fehler werde ich beim nächsten mal nicht wieder machen.



Ich liebe meine neue Easybag und mit den Frühlings Farben macht sie richtig gute Laune. Mit jeder neuen Tasche die ich mir nähe entdecke ich etwas neues was sie mir noch praktischer machen würde. Ich brauche innen noch etwas mehr Unterteilung, als nur eine Trennwand. zum Beispiel hätte ich gerne ein extra Fach für meinen Kalender, oder meine Stoffbeutel welche ich für zwischendurch Einkäufe in verschiedenen Größen mit mir herumschleppe.


Oben habe ich sie wieder ganz klassisch mit einem Reißverschluss geschlossen.

Das kleine Krimskramtäschchen welches ich beim Wichteln von Bettina erhalten habe passt farblich perfekt zu meiner neuen Easybag. Auch wenn rosa sonst nicht so mein Fall ist, hier wirkt es so schön frühlings haft.

Auch wenn beide Taschen gleich aussehen, meine ist eine Nummer größer. Und bei der für Svea habe ich mein Label vergessen aufzunähen. Das fiel mir aber erst auf als das Päckchen schon unterwegs war.

Als nächste Tasche würde ich mir gerne noch eine Comea nähen den Stoff habe ich hier auch schon liegen. Außen eine Kombination aus braunem Kunstleder mit einem festem Baumwollstoff in Blau-gelb. Müsste mir nur mal das Schnittmuster kaufen. Dort könnte ich vielleicht das Innenleben meiner Tasche noch etwas mehr optimieren.


Und weil dann von meinem Stoff immer noch etwas übrig war habe ich für unsere beiden Muttis noch ein paar Topflappen zum Muttertag genäht. Worüber sich beide sehr gefreut haben.

Jetzt schick ich meine Easybag noch zu RUMS und zum Freebook Friday und gehe mal gucken was die anderen heute wieder schönes gezaubert haben.


Tschüss, bis bald.

Eure Sandy



Geburtstagswichteln

Hallo ihr Lieben,
 
wie ihr ja wisst habe ich beim Geburtstagswichteln von Ulrikes Smaating mitgemacht.
Und heute dürfen wir die Wichtelpakete veröffentlichen.


 
Mein Päckchen kam von der lieben Bettina vom Blog  flopperwoy.
Ich habe mich sehr gefreut als das Päckchen bei mir ankam und habe es natürlich gleich geöffnet.
Zum Vorschein kam eine bunte Mischung an kleinen Geschenken.
Wie hat sie so schön geschrieben ....etwas zum naschen, etwas für die Schönheit und natürlich etwas genähtes..... .


 
 
Das kleine Täschchen mit der hübschen Stickerei kam genau zum richtigen Zeitpunkt.
Ich habe mir eine neue Tasche genäht ( die zeige ich euch in einem extra Post ) und beim einräumen noch gedacht das mein Krimskramtäschchen so gar nicht dazu passt.
Keine fünf Minuten später klingelte der Paketbote und brachte mein Geschenk. Mit einem Täschchen in einer passenden Farbe. Freu, freu, freu.

 
 
Der Tee ist sehr lecker, den habe ich schon probiert und die Dekosachen schmücken jetzt meine Nähecke.

Von der Stickerei bin ich ganz begeistert.
 
 
Vielen lieben Dank Bettina für das nette Geschenk.
 
Jetzt gehe ich noch mal gucken was die anderen schönes bekommen haben.
Und bin natürlich neugierig wie mein Päckchen angekommen ist.
 
Tschüss, bis bald.
 
Eure Sandy

Spaziergang am Gotthardteich

  Hallo ihr Lieben,
 
heute gibt es mal nichts selbstgemachtes, obwohl die Fotos habe ich alle selbst geschossen. 😉
 
 
Am letzten Wochenende haben mein Mann und ich das schöne Wetter genutzt und sind ein wenig spazieren gegangen.
Wir haben hier in der Stadt zwei Teiche welche von einem Park umgeben sind. Den Vorderen und den Hinteren Gotthardteich. 
Seinen Ursprung hatte der Gotthardteich in einem Steinbruch und wurde später durch den Bau der Eisenbahnlinie in zwei Teiche geteilt, welche aber noch immer miteinander verbunden sind.
 
 
 
Wenn ihr mehr darüber wissen möchtet könnt ihr gerne hier nachlesen.
Aber jetzt wollen wir doch endlich einmal losgehen.
 

Wir sind auf unserem Weg auch nicht ganz alleine
Auch ein Paar andere Spaziergänger sind Unterwegs.
 


 
Diese beiden Blickrichtungen gefallen mir ganz besonders.
 Mir ist erst dieses Mal aufgefallen wie verwunschen es hier aussieht.



 
Jetzt haben wir schon fast die Hälfte unseres Spazierganges hinter uns.
 


 
Auch unsere Begleiter sind noch mit von der Partie.


 
Diese Sträucher stehen an verschiedenen Stellen im Park, und blühen in unterschiedlichen Farben.
Leider habe ich keine Ahnung wie sie heißen. Vielleicht habt ihr ja eine Idee.


 
Diese Schönheit hat sich auch einen Platz an der Sonne gesichert. Den braucht sie aber auch, sonst würde sie sicher etwas frieren. Vielleicht sollte ich ihr mal etwas nähen.
 
 


 
Er hier ließt jetzt auch schon seit Jahren in seinem Buch.
Es ist sicher ein spannendes Werk, steht leider nicht dran.




 
Wir sind jetzt schon fast am Ende unseres Rundganges. Unsere Begleiter haben sich schon mal zu einem Schläfchen nieder gelegt. Ist ja auch anstrengend so ein Spaziergang auf so kurzen Beinen.

 
Bei den Blesshühnern gibt es auch schon Nachwuchs.

 
 


 
Jetzt sind wir am Ende unseres Weges
Hier seht ihr die  St.Sixti Ruine dieser Kirchenbau wurde nie fertiggestellt und ist seit dem 30jährigen Krieg eine Ruine.

 
Mit den wilden Stiefmütterchen möchte ich mich von euch verabschieden. Ich hoffe ihr hattet etwas Spaß mit meinem Spaziergang. Falls es euch gefallen hat, lasst es mich gerne wissen dann nehme ich euch öfter mit auf einen Rundgang.
 
Tschüss, bis bald.
 
Eure Sandy
 
 
 
 
P.S. Die Enten sind natürlich nicht mit uns mitgelaufen, es sind unterschiedliche Pärchen gewesen. Ich habe keines doppelt fotografiert. 
 


 
 


Noch eine Boyfriendhose

Hallo ihr lieben,
 
 
ich habe euch ja hier meine erste Boyfriendhose gezeigt.
Diese ist mir ja etwas zu kurz geraten.
Und jetzt habe ich mir noch ein zweite Boyfriendhose genäht.
Sie ist nach dem gleichen Schnitt von Leni Pepunkt.
 
 
 
 
Der Stoff ist ein dünner Jeansstoff (vom Stoffmarkt im Herbst) in dunkelgrau. Welcher nach dem waschen einen Usedlook erhalten hat. Die Hose sieht etwas verwaschen aus mit leichten verblichenen Streifen, als hätte ich sie schon eine ganze Weile. Andere bezahlen dafür viel Geld, mein Stück Stoff kostete nur einen 10er.
 
 

 
 
Dieses Mal habe ich einen sichtbare Knopfleiste mit Druckknöpfen gemacht.
Und bei den hinteren Taschen habe ich ein kleines Muster aufgenäht.
 
 

 
Ich habe die Hose jetzt schon ein paar Mal getragen da es auch wieder so kalt geworden ist.
 Und mag sie gerne tragen.
Als nächste Hose habe ich in meinem Schnittmusterfundus eine schlichte Hose mit Gummizugbund gefunden, die möchte ich gerne ausprobieren. Einen Stoff der passen könnte habe ich auch schon hier liegen.
 
 
Jetzt habe ich noch einen kleinen Teaser für euch. Ich mache ja bei der Geburtstagswichtelaktion von
Ulrikes Smaating mit. Mein Geschenk habe ich inzwischen fertig genäht und muss es nur noch zur Post bringen. Ich verrate natürlich noch nicht was ich verschicke aber einen kleinen Vorgeschmack auf die Farben möchte ich euch geben.
 
 
 
Ich hoffe sie gefallen meinem Wichtelkind, genauso gut wie mir. Ich habe mir in dieser Kombination jetzt auch noch selbst etwas zugeschnitten, worauf meine Nähmaschine schon ganz hungrig ist.
 
Tschüss, bis bald.
 
Eure Sandy
 
 
Und jetzt schick ich meine Hose noch zu RUMS.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 


Turnbeutel als Geschenk genäht

Hallo ihr lieben,
 
eine Freundin von mir feiert demnächst ihren 30. Geburtstag.
Sie bekommt von mir und zwei anderen Mädels einen Tagesausflug geschenkt.
Als Verpackung habe ich einen Turnbeutel genäht.
Wir wollen darin einen Gutschein für eine Fahrt ins Grüne sowie ein paar Hinweise auf unser Ziel verpacken.
Und wenn Sie lustig ist kann Sie ihn auch gleich noch als Wanderrucksack benutzen.
 
 
 
 
Den Schnitt sowie die Applikation habe ich frei Hand zusammen gebastelt. Bloß die Kordel ist mir etwas zu kurz geraten die muss ich nochmal austauschen.
 




 
 
 
 
 
 
 
Und weil ich gerade so schön dabei war habe ich für meinen Mann eine neue Stiftemappe genäht. Er drückt demnächst wieder die Schulbank und eine Federmappe gibt es nicht mehr in unserem Haushalt.
 



 
 
Tschüss, bis bald.
 
 
Eure Sandy